Grafik1

Aktuell

Ralph Müller -Zeder – ein  Marathonläufer unseres TV – erzählt seine Geschichte vom 1. Freundschaftslauf Runkel – Möllsiepen vom 5.5. bis zum 7.5. 2016

 An Christi Himmelfahrt sind Jens Meuser (40) und ich (55) morgens um 8 Uhr in Runkel gestartet und über den Kerkerbach-Randwanderweg in Richtung Bad Marienberg gelaufen. Über Schupbach, Heckholzhausen, Irmtraut und Hausen führte uns der Weg weit in den Westerwald vorbei am Wiesensee in Richtung Bad Marienberg. Nach 51 km mit einigen Umwegen und vielen Höhenmetern sind wir in Bad Marienberg angekommen, wo uns meine Frau Martina abgeholt hat. 

 An gleicher Stelle hat sie uns dann auch am darauffolgenden Tag wieder ausgesetzt. An diesem 2. Tag liefen wir von Bad Marienberg quer durch den Westerwald in Richtung Siegerland. Wir überquerten die Sieg in Walmenroth und waren dann auch schon nach 42,5 km in Friesenhagen, mitten im Waldenburger Land. Hier hat uns dann meine Frau abermals eingefangen und zur Unterkunft gefahren.

 Am 3. Tag liefen Jens und ich von Friesenhagen hinein ins Sauerland über Drolshagen, Wegeringhausen und Hardenberg bis nach Möllsiepen. Die dritte und letzte Etappe war, zu unserem Erstaunen, schon nach 31 km beendet, sodass wir uns den im Sauerland heimischen Braukünsten widmen konnten.

 Alles in allem sind wir in diesen 3 Tagen 124 km gelaufen, die aber auch 2.300 Höhenmeter beinhalten. Wir haben an allen 3 Tagen darauf geachtet, viel über Wald- und Feldwege zu laufen, natürlich waren auch teilweise Land und Kreisstraßen dabei, da wir uns an den Orten, die auf der Stecke lagen, orientieren mussten. Wir haben durchaus sehr nette Leute kennen gelernt, die uns unterwegs mit Trinkwasser und guten Wünschen versorgt haben. Das Wetter an den drei Tagen war absolut fantastisch, durchweg hat die Sonne geschienen, sodass wir unsere Trinkflasche mehrmals unterwegs  auffüllen mussten.

 Warum liefen wir nach Möllsiepen? Weil es da einen sehr schönen und guten Landgasthof gibt, der von einem Freund von Martina und mir geführt wird. Möllsiepen ist ein kleiner Bauernhof mit dem angeschlossenem Landgasthof Haus Eckern, ganz in der Nähe von Meinerzhagen im Herzen des Sauerlandes.  Siehe auch: www.haus-eckern.de

 Die gute Sauerländer Küche und das leckere Bier haben uns für die Strapazen der 3 Tage entschädigt. Wilhelm ist ein fantastischer Koch, der auf die Wünsche der Kunden eingeht und dem die typische Sauerländer Küche am Herzen liegt.

 Wir hoffen, dass wir dieses Erlebnis in den nächsten Jahren nochmal wiederholen können (sofern wir gesund bleiben und die Knochen und Sehnen durchhalten).

Mit sportlichem Gruß,

Ralph Müller-Zeder

Grafik1

Das Foto zeigt Jens und mich direkt nach der Ankunft in Möllsiepen, zusammen mit dem Besitzer und Koch Wilhelm Eckern.

_________________________________________________________________

Neu im TV Runkel: Badminton

Im TV Runkel hat sich eine  Gruppe von 10 bis 15 Personen gefunden, die jeden Sonntag von 20 bis 22 Uhr in der Stadthalle Badminton trainieren. Es ist beabsichtigt kein Wettkampfsport zu betreiben. Spiel und Spaß stehen im Vordergrund. Ansprechpartner ist Christian Schwarz, der gerne weitere Auskünfte erteilt: Tel: 06482/5557, Mail: Schwarz-Christian89@gmx.de

___________________________________________________________________

Wir suchen eine/n Trainer/in für Rückenschule

Bitte Kontakt mit Carmen Schäfer

c.schaeferrunkel@web.de

Tel: 06482/1823

______________________________________________

 

Hinterlasse eine Antwort